Herangehensweise und Methode

Was uns prägt und bestimmt

Gemeinsam knipsen wir das Licht bei dem Bild in der Bildergalerie deines Lebens an, wo das Problem damals ursächlich entstanden ist.
Die daraus entstehende Veränderung ist unmittelbar fühlbar.

In unserem Leben machen wir eigene Erfahrungen, übernehmen viele Dinge von Familie, Schule und Gesellschaft. Situationen und Themen können uns prägen, die wir als Erfahrung in unserem Körper und Energiesystem abspeichern. Viele Themen tragen wir auch bereits von Geburt an u.a. von unseren Vorfahren als potentielle Veranlagung in uns. All dies hat Einfluss auf unser Leben. Unsere Gedanken, Gefühle, Gewohnheiten und Empfindungen.

Eine „negative“ Erfahrung, die unseren Körper bzw. System schwächt oder uns nicht gut fühlen lässt, hinterlässt eine Art „Verkrampfungsmuster“ in unseren Zellen. Wir nehmen, wenn ein entsprechendes Muster getriggert wird (selbst oder durch andere), dies meist als Körperempfindung wie zusammenziehen, stechen, drücken, pochen etc. Die Erfahrung haben wir sicherlich alle schon mal auf die ein oder andere Weise gemacht.

Unsere Muster und wiederkehrenden Situationen

Etwas fühlt sich ungut an, dass bspw. ist eine Enge in der Brust wahrzunehmen oder der Bauch zieht sich zusammen. Diese gespeicherte Information ist Energie, die uns blockiert, ähnliche wie ein geknickter Wasserschlauch durch den nicht mehr alle Energie frei fließt. Es staut sich etwas an. Es kommt Druck auf. Es fühlt sich beklemmend an. Es schmerzt.

Wenn wir nun herausfinden könnten wo der Schlauch den ursprünglichen Knick hat, dann kann wieder alles frei fließen. Alles entspannt sich. Jetzt magst du korrekterweise die Frage stellen: Ja Moment mal, ich habe schon mehrfach in meinem Leben die nahezu gleichen schlechten Erfahrungen gemacht. Gefühlt kommt das immer wieder. Muss ich dann alle „Knicke“ in meinem Schlauch finden? Das könnte ganz schön mühselig werden.

Unsere körperlichen Empfindungen sind Signale

Dem ist glücklicherweise nicht so! Denn jedes dieser, nennen wir es „Folgeerlebnisse“ oder besser gesagt Blaupausen bzw. Muster, die identisch oder ähnlich in ihrer Energie und Struktur sind, werden wie bei einem Dominoeffekt mitgenommen.

Der größte Dominostein, dort wo das Problem ursächlich entstanden ist, reißt alle anderen dahinterliegenden Steine mit. Die einmal angelegte Blaupause in der Vergangenheit löst sich sprichwörtlich auf. Energie wird nicht mehr in Form eines Verkrampfungsmusters gehalten, sondern kann endlich fließen. Das Problem transformiert sich und damit du selbst, in dem Moment wo wir das finden was ursächlich dafür ist.

Ich kann etwas verändern

Klienten haben mit ihrer Veränderung die Erfahrung gemacht, dass sie etwas in ihrem Inneren verstanden haben, ohne es immer genau beschreiben zu können. Ein tieferes inneres Wissen in Form von Erkenntnis und Vertrauen in sich, das sie erfahren haben. Was genau das ist? „Ich kann etwas verändern und es braucht keine Anderen, die sich verändern“. Allein durch deine Bereitschaft, dir deine eigenen Themen anzuschauen und dich unterstützen zu lassen, kann dein Leben immer mehr in Fluß kommen. Du kommst immer mehr zu dir.

Terminvereinbarung

Du erreichst mich telefonisch oder per E-Mail

Obere Stadt 1, 82362 Weilheim i. OB