Alles beginnt mir dir

Stell die Sichtweise wie du Leben bislang verstanden hast auf den Kopf.

Alles beginnt mir dir

Stell die Sichtweise wie du Leben bislang verstanden hast auf den Kopf.

Alles beginnt mir dir

Stell die Sichtweise wie du Leben bislang verstanden hast auf den Kopf.

Ein Problem zeigt uns auf wo wir aktuell stehen

Wenn wir ein Problem haben, sind wir oftmals geneigt, die Ursache dafür außerhalb von uns zu suchen. Typischerweise bei anderen, bei meinem Gegenüber, Partner, Kollegen etc. Die Hoffnung, die wir damit verbinden ist, dass wenn sich die vermuteten “Störfaktoren” verändern, würde sich unser Problem in Luft auflösen. Das Problem soll einfach nur weg sein, was absolut verständlich ist. Doch irgendwie, scheint es immer wieder zu gleichen oder ähnlichen Situationen und Ergebnissen zu kommen.

Wenn Situationen, Körperempfindungen, Gefühle, Symptome einfach nicht gehen wollen, dann ist die tatsächliche Ursache hierfür noch nicht gelöst.

Das gilt für all unsere Lebensbereiche: Privatleben & Beziehungen, Beruf & Lebensweg, Gesundheit & Wohlbefinden.

Wir nehmen unsere Themen so lange mit, bis wir sie angeschaut und herausgefunden haben was ursächlich hierfür ist!

Die Ursache und das Märchen von Schuld

Wir können nicht wissen wo wir nach der wirklichen Ursache für das Symptom bzw. Problem suchen müssen. Das schöne ist, dass die Antwort in uns liegt… und ja, diesen „Spruch“ haben wir alle schon öfters gehört und vermutlich mit einem „jaja, schon klar“ oder ähnlichem quittiert. Das zu verstehen ist viel schwieriger, als durch Erfahrung eine Erkenntnis zu erlangen. Und genau das ist es, was absolut möglich ist.

Wir denken oder glauben oft zu wissen wer oder was „Schuld“ an etwas ist. Dabei suchen wir außerhalb von uns nach der Ursache. Wir scheinen uns sogar absolut sicher zu sein.

Noch so ambitionierte und gut gemeinte Bemühungen laufen ins Leere und führen nicht zum erhofften Ergebnis. Über den Verstand ist es uns offensichtlich nicht wirklich möglich, eine echte Lösung zu finden. Wir wissen einfach nicht welche Frage wir uns stellen müssen, um die Antwort für die tatsächliche Ursache zu bekommen, die alles löst. Die Lösung bleibt somit verborgen.

Die Lösung

Die Antwort auf unser Problem zeigt sich, wenn wir in uns hinein fühlen und die richtige Frage stellen.
Die richtige Antwort auf die Frage, die ich mir stelle, hat das Potential das Problem zu lösen.

Wenn wir „außerhalb“ von uns suchen und damit sprichwörtlich „außer uns“ sind, sind wir folglich nicht „bei uns“. Über Denken und Wissen entzieht sich uns die Lösung, sonst hätten wir mit all unserem umfangreichen Wissen schon all unsere Themen gelöst. Der Versuch über ein vorgefertigtes Konzept sich einer Lösung zu nähern „wenn das so ist, dann muss das so sein…“, würde sich immer der Vorannahme bedienen, bereits zu wissen. Anstelle sich einfach zu öffnen, was sich auf intuitive Art und Weise durch unser Fühlen zeigt.

„… und davon sollen sich meine Themen auflösen?“ ist eine übliche Frage, die sich Klienten zu Beginn stellen. Und die Antwort lautet: Ja.

Auch wenn du früher noch geglaubt hättest, „ein Kopfmensch“ zu sein oder „nicht so gut fühlen zu können“, so zeigt sich für alle, dass sich das gegenwärtige Befinden direkt positiv verändern kann. Altes ist abgeschlossen und in Frieden. Du gehst fortan in eine neue Zukunft.